2011 Gründung der Matthias Wickli GmbH

2011 / 12 Bau der Werkstatt

ab 2012 Aufnahme der Geschäftstätigkeit

Hufpflege
Hufbeschlag
Schmiedearbeiten
sind unsere wichtigsten Arbeitsbereiche

#

Matthias Wickli

Schon als Kind hatte mich die Vielseitigkeit und Schönheit des Schmiedeberufes fasziniert. So trat ich 1989 die Lehre als Schmied in Unterwasser bei Hanspeter Breitler an. Nach erfolgreichem Abschluss hängte ich die Zusatzlehre als Hufschmied in der EMPFA an.

Stets bildete ich mich als Schmied und als Hufschmied weiter und schloss im Jahre 2000 die höhere Fachprüfung als Schmied und Hufschmied ab.

Im Jahre 2000 besuchte ich den Mastro Kurs in Venedig zum Thema Metall restaurieren. Bis zur Gründung meiner eigenen Firma nahm ich oft an Hufschmiedewettkämpfen und an Schmiedetreffen im In- und Ausland teil. Bis 2011 arbeitete ich an verschiedenen Orten um meine Berufserfahrung zu erweitern.

Weitere Tätigkeiten: Experte bei den Lehrabschlussprüfungen (Hufschmied und Metallbauer Fachrichtung Schmied), Kursleiter im Ballenberg (Bildungsgang Schmieden), Präsident IG Schmiede


#

Danielle Andraschko

Danielle hat im 2016 die Matur mit Schwerpunkt bildnerisches Gestalten abgeschlossen.

Im Sommer 2016 begann sie die Lehre zum Metallbauer Fachrichtung Schmied in unserem Betrieb und schloss diese 3 Jahre später mit Bravour ab.

Wir schätzen uns glücklich, sie weiterhin als erfahrene und motivierte Schmiedin in unserem Betrieb anstellen zu dürfen.


#

Franziska Kiefer

Franziska wusste bereits in der siebten Klasse, welchen Beruf sie erlernen und ausüben wollte. Sie wolle das Handwerk des Plattners erlernen. Dies ist der Schmied, welcher für die Ritter die Rüstungen anfertigte. Da dieser Beruf seit mehreren Jahrhunderten nicht mehr so erlernt werden kann, wie wir es heute von der Lehre her kennen, musste sie einen Kompromiss eingehen.

Franziska erlernte von 2010 - 2014 das Handwerk des Hufschmieds bei der Firma Huftech in Bern. Nach vier intensiven und sehr lehrreichen Lehrjahren schloss sie, von 28 Lehr - Abgängern in der gesamten Schweiz, mit dem zweiten Rang ab. Durch die guten Leistungen an der Lehrabschlussprüfung, Handwerklich wie auch Schulisch, hatte sie das Glück an den ersten gemeinsamen Berufs - Meisterschaften der Schweiz (Swiss Skills 2014) teilzunehmen.

Im Sommer 2014 bis Ende 2016 forschte Franziska schon ihre Fertigkeiten im Schmieden bei Matthias weiter aus.

Anfang 2017 sammelte sie bei der Firma Wäfler Hufbeschlag im Kanton Solothurn weitere Erfahrungen.

Seit Sommer 2017 steht Franziska nun in der Selbständigkeit und führt ihr Geschäft bisher mit einem guten Gefühl, gutem Gewissen und mit nachhaltigem Erfolg.

Durch den Umzug nach Schaffhausen entschied sie, Matthias nochmals in der Schmiede und beim Hufbeschlag auf 40%-Basis zu unterstützen!


#

Felix Matuschek

Im April 2020 entschied sich Felix, seine Zeit in der Krinauer Schmiede zu beenden. Wir danken ihm für seine Arbeit und Unterstützung.

Zum weiteren Berufsverlauf wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg!

Felix schloss sein Abitur in seinem Heimatdorf Gilching bei München ab. Zuerst studierte er Gymnasial - Lehramt, bevor er die Arbeit als Hufschmied kennenlernte und daraufhin 2015 die Lehre bei Hufschmiede Eggenberger in Tübach am Bodensee begann.

An der LAP im Mai 2018 lernten sich Matthias und Felix kennen. Seit August arbeitete er bei uns auf 40% - Basis, vor allem als Hufschmied aber auch bei Schmiede-/Schlosserarbeiten und auf Montage.